Rückblick2019-09-12T10:14:05+02:00

Rückblicke

Zeit zur Klage – Raum für Hoffnung

18. April 2021   15 - 18 Uhr Offene Kirche in der Corona-Pandemie Gemeinsam mit vielen Kirchgemeinden in Sachsen laden wir am 18. April 2021 zum Corona-Gedenken ein. Wir wollen einen Raum anbieten, um den Menschen hier Möglichkeiten zu geben, ihre Klagen, ihre Fragen und ihre Unsicherheiten auszusprechen, aber auch neue Hoffnung und Kraft zu schöpfen. In den Gottesdiensten an diesem Tag wird die Klage vor Gott gebracht, der in der Corona-Zeit Verstorbenen und ihrer Hinterbliebenen gedacht und der Fürbitte für Menschen Raum gegeben, die derzeit unter der Corona-Pandemie in Deutschland und weltweit leiden. Am Nachmittag dieses Sonntags bieten wir in der Christuskirche in der Nähe des Altmarkts in Bischofswerda von 15 bis 18 Uhr für alle Menschen – Christen wie [...]

Von |10. April 2021|

Eine Woche ohne Auto

Auto fasten Sieben Wochen vor Ostern sind in der Kirche traditionell Fastenzeit. Unter den verschiedenen Fastenaktionen gibt es auch die Fastenaktion für Klimaschutz & Klimagerechtigkeit, kurz: Klimafasten. Die evangelische und katholische Kirche rufen dazu auf, unter dem Motto „So viel du brauchst …“ den Klimaschutz in den Mittelpunkt der eigenen Fastenzeit zu stellen, das eigene Handeln im Alltag zu überdenken und Neues auszuprobieren. Jede der sieben Wochen steht dabei unter einem spezifischen Thema, wie z. B. Wasserverbrauch, sparsames Heizen, Ernährung, Lebensstil. Anfang März kam die Referentin für Fragen der Schöpfungsverantwortung unserer Landeskirche Anne Römpke auf unsere Kirchgemeinde zu mit der Frage, ob es bei uns eine Person oder ein Fastenteam gibt, die sich in der sechsten Fastenwoche vom 24. bis 30. [...]

Von |19. März 2021|

Literaturgottesdienst 2021

14. März, 10.00 Uhr, Christuskirche Im Sommer 2020 ist das neue stationäre Hospiz in Bischofswerda eröffnet worden. Seitdem werden dort Menschen in ihrem letzten Lebenswochen liebevoll begleitet. Beim Literaturgottesdienst in diesem Jahr wollen wir uns mit der Begleitung sterbender Menschen beschäftigen und dazu das Buch von Susann Pásztor „Und dann steht einer auf und öffnet das Fenster“ aus dem Jahr 2017 kennenlernen. Wie begegnet man einer Frau, die höchstens noch ein halbes Jahr zu leben hat? Der alleinerziehende Vater Fred Wiener macht sich auf den Weg, einer Sterbenden beizustehen. Er hat dafür eine Ausbildung zum Hospizhelfer gemacht. Doch dann weiß er doch nicht so recht, wie er das „machen“ soll und die sehr lebendige Sterbende Karla muss ihn orientieren, wie [...]

Von |26. Februar 2021|

Online-zu:gabe am 7. März: Jesus, der Jude

Nach unserer ersten Online-zu:gabe im Januar laden wir wieder herzlich zum nächsten zu:gabe-Gottesdienst via Zoom ein. Er findet statt am 7. März um 11.00 Uhr. Zugangsdaten siehe unten. Als Predigerin werden wir Karin Großmann bei uns begrüßen. Sie ist Hochschul- und Studierendenpfarrerin in Dresden und wird mit uns gemeinsam über das Thema "Jesus, der Jude" nachdenken. 2021 wird in Deutschland 1700 Jahre jüdisches Leben gefeiert. Es ist eine bewegte Geschichte, die bis in die Gegenwart von den Schatten antisemitischer Haltungen und Taten gezeichnet ist. Zugleich wachsen heute Neugier und Interesse an Kultur, Glaube und Tradition von Juden und Jüdinnen. Grund genug, die Verortung von Jesus Christus im Judentum seiner Zeit zu beleuchten und die Jesus-Bilder im eigenen Kopf neu zu ordnen. [...]

Von |26. Februar 2021|

Gottesdienst zum Weltgebetstag

Worauf bauen wir? 2021 kommt der Weltgebetstag von Frauen des pazifischen Inselstaats Vanuatu. Felsenfester Grund für alles Handeln sollten Jesu Worte sein. Dazu wollen die Frauen aus Vanuatu in ihrem Gottesdienst zum Weltgebetstag 2021 ermutigen. „Worauf bauen wir?“, ist das Motto des Weltgebetstags aus Vanuatu, in dessen Mittelpunkt der Bibeltext aus Matthäus 7, 24 bis 27 stehen wird. Denn nur das Haus, das auf festem Grund stehe, würden Stürme nicht einreißen, heißt es in der Bibelstelle bei Matthäus. Dabei gilt es Hören und Handeln in Einklang zu bringen: „Wo wir Gottes Wort hören und danach handeln, wird das Reich Gottes Wirklichkeit. Wo wir uns daran orientieren, haben wir ein festes Fundament – wie der kluge Mensch im biblischen Text. Unser [...]

Von |21. Februar 2021|

Ökumenische Passionsandachten 2021

Im vergangenen Jahr konnten nur zwei der geplanten ökumenischen Passionsandachten stattfinden. Dann mussten wir die Kirchen bis weit nach Ostern schließen. Daher wollen wir die Andachten in diesem Jahr noch einmal mit den Kreuzwegbildern von Sieger Köder gestalten. Wir laden wieder gemeinsam mit der kath. Gemeinde zu den Andachten ein. Am Aschermittwoch, 17.2., 18.00 Uhr beginnen wir mit einem kath. Gottesdienst in der kath. St. Benno-Kirche und nehmen dabei den alten Brauch des Aschekreuzes auf. Danach treffen wir uns jeweils mittwochs 18.00 Uhr abwechselnd in der Kreuzkirche und der St. Benno-Kirche für ca. eine halbe Stunde, um Jesu Weg ans Kreuz für uns zu bedenken. Im März wird die Passionsandacht mit dem Friedensgebet verbunden. 17.2. St. Benno-Kirche (Hl. Messe) 24.2. Kreuzkirche [...]

Von |7. Februar 2021|

Gottesdienste am Heiligen Abend mit vorheriger Anmeldung

Für die Christvespern und die Christnachtgottesdienste am Heiligen Abend in Bischofswerda, Goldbach, Großdrebnitz, Putzkau und Schmölln war es erforderlich, sich vorab anzumelden. Der Anmeldezeitraum startete am 8. Dezember. Wer nicht die Möglichkeit hat, sich über das Internet anzumelden, kann dies auch telefonisch im Pfarramt (03594- 703573) vornehmen. Es ist möglich, bis zu 7 weitere Personen des eigenen Hausstands anzumelden. Sind alle Plätze reserviert, gibt es die Möglichkeit, sich auf die Warteliste zu setzen. Wenn etwas dazwischenkommt, wird um Stornierung der Anmeldung gebeten, damit andere Interessierte nachrücken können. „Uns ist es wichtig, allen Menschen den Besuch unserer Gottesdienste zu ermöglichen. Da die Teilnehmerzahl durch das Hygienekonzept beschränkt ist, haben wir die Anzahl der Gottesdienste in unseren Kirchen an Heiligabend erhöht [...]

Von |17. November 2020|

Marienkirche Goldbach

In diesem Jahr gehen die Bauarbeiten an der Fassade der Goldbacher Marienkirche weiter. Geplant ist, das Kirchenschiff in gleicher Weise wie schon den Turm im barocken Rosé zu streichen und dabei auch die Fenster zu überholen (Reparatur der Glaseinkittung, Anstrich). Weiterhin hat der Kirchenvorstand beschlossen, das Gefallenendenkmal vom Chorraum der Kirche abzurücken und künftig frei im Eingangsbereich des Friedhofs aufzustellen. Damit soll das dauernde Feuchtigkeitsproblem im Chor behoben oder wenigstens deutlich verringert werden. Eine automatisch gesteuerte Belüftung wird dieses Ziel noch unterstützen. Da zur Informationsveranstaltung zu den geplanten Baumaßnahmen an der Goldbacher Marienkirche am 29. Mai nur wenige Goldbacher und Weickersdorfer anwesend waren, in den Tagen danach aber noch Fragen auftauchten, hat sich die Kirchgemeinde entschlossen, die Informationsveranstaltung zu wiederholen. Sonntag, [...]

Von |23. Mai 2020|

Sanierung des Kirchturms der Marienkirche Goldbach

Die Kirchgemeinde saniert derzeit die Turmhaube und den Außenputz des Goldbacher Kirchturms. Das Vor­haben war nötig geworden, da die Stand­festig­keit der Turmhaube we­gen Holz­schäden im Tragwerk ge­fähr­det war und der Außenputz sich großflächig vom Mauerwerk löste. Im Bereich des Turmtragwerks wer­den bei dem Bauvorhaben die ge­schä­digten Sparren, Biegen, Stützen und Streben instandgesetzt bzw. soweit erforderlich erneuert. Die schadhaften oder fehlenden Turm­schwel­len werden komplett er­neu­ert. Ungeschädigte, tragfähige Holz­bau­teile bleiben er­hal­ten. Die Turm­ein­deckung muss kom­plett er­neuert werden. Der Außenputz des Kirchturms ein­schließ­lich der Westfassade der Kirche wird komplett erneuert, da hier eine stel­len­weise Ausbesserung aus bautechnischen und wirtschaftlichen Gründen nicht sinnvoll ist. Alle Arbeiten erfolgen in enger Abstimmung mit der Denkmalschutzbehörde. Min­de­stens 70% der konstruktiven Gebäudehülle bleiben erhalten. Mit der geplanten Sanierung [...]

Von |12. September 2019|
Nach oben